Südliche Toskana von der Südtoskana zum Bolsenasee

Sonntag, 26. Mai 2019 - Freitag, 31. Mai 2019

Heiße Quellen, sanfte Hügel mit Olivenhainen, Zypressenalleen und klei- ne Dörfer prägen die südliche Toskana. Ob man im von der UNESCO zur Weltkulturlandschaft erklärten Orciatal oder durch das sanft hügelige Chianatal radelt, es sind immer landschaftlich einmalige Touren. Ein wei- terer Höhepunkt ist eine Fahrt zum Bolsenasee, dem größten Vulkansee Europas.

1. Tag: Anreise nach Chianciano Terme

Anreise über die Brennerautobahn und Bologna nach Chianciano Terme.

2. Tag: Chianatal – Cortona

(ca. 50 Radkilometer) Wir starten die Radtour vom Hotel durch die gepflegten Weinberge von Montepulciano und weiter talwärts, teil- weise auf dem Radweg der Chiana, durch weite Felder nach Cortona. Die Etruskerstadt mit ihrem perfekten mittelalterlichen Stadtbild gehört zu den reizvollsten Orten der Toskana. Aufenthalte in den charmanten kleinen Dörfern runden das Programm ab.

3. Tag: Orciatal – Montepulciano

(ca. 45 Radkilometer) Das Orciatal mit den historisch inter- essanten Orten Montepulicano, Pienza und Bagno Vignoni ist ein Traum für jeden Radfahrer. Weite Felder, Zypressenalleen, einsame Bauernhöfe und malerische Dörfer, wohin man blickt. Wir beenden die Radtour in Bagno Vignoni, einem mittelalterlichen Thermalort. Zum Ausklang der Radtour gibt es eine Pecorinoverkostung bei einem der zahlreichen Schäfer des Tales. Rückfahrt zum Hotel.

4. Tag: Cività – Bolsenasee

(ca. 50 Radkilometer) Unweit von Orvieto starten wir die heutige Radtour. Wir unternehmen einen Abstecher in den malerischen Ort Cività, der nur über eine schmale Brücke erreichbar ist, ein echter Geheimtipp. Anschließend radeln wir weiter bis an den Bolsenasee. Bei der Abfahrt in den Krater des größten Vulkansees Europas kann man immer wieder halten und die Aussicht genießen. Mittagspause in Bolsena, das durch seine Burganlage beeindruckt und eine schöne Seepromenade aufweist. Am Nachmittag radeln wir entlang des Sees nach Capodimonte. Rückfahrt mit dem Bus auf der alten Römerstraße „Via Cassia“.

5. Tag: Crete Senesi – Kloster Monte Oliveto Maggiore – Asciano

(ca. 60 Radkilometer) Heute unternehmen wir eine Radtour durch die faszinierende Landschaft der Crete Senesi, einer durch Erosion geprägten, beeindruckenden Kultur- landschaft. Beginn der Radtour in Montepulciano. Auf reizvollen Panorama- straßen radeln wir nach San Giovanni d ́Asso, bekannt für seine weißen Trüffel und weiter durch die eindrucksvolle Landschaft zum pittoresk gelegenen Kloster Monte Oliveto Maggiore. Besonders sehenswert ist der Kreuzgang des Klosters mit Fresken, die das Leben des hl. Benedikt darstellen. Die Radtour endet in Asciano, dem Hauptort der Crete.

LEISTUNGEN
  • Fahrt mit Luxusbus
  • Radtransport im Spezialanhänger
  • 5 x Übernachtung mit HP im ****Hotel President in Chianciano Terme
  • Pecorinoverkostung
  • Geführte Radtouren mit Claudia Krüger
  • Informationsmaterial
Preis pro Person € 695,00
EZ-Zuschlag € 90,00