Schwedens blaues Band: Von Göteborg nach Stockholm mit dem Rad

Mittwoch, 31. Juli 2019 - Samstag, 10. August 2019

Zwischen Schärenküste, Bauernhofidylle und Kulturdenkmälern, tiefen Wäldern und klaren Seen kann man in Schweden über weite Strecken auf alten Bahntrassen und entlang des Götakanals von der West- zur Ostküste radeln.

1. Tag: Anreise nach Kiel – Einschiffung nach Göteborg

Anreise nach Kiel und Einschiffung auf die Stena Line zur Überfahrt nach Göteborg.

2. Tag: Göteborg – Varberg

(ca. 25 Radkilometer) Nach der Ankunft in Göteborg besichtigen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der zweitgröß- ten Stadt Schwedens mit dem größten Hafen, z. B. den Marktplatz mit dem alten Rathaus, den Poseidonbrunnen und die Universität. Anschließend Weiterfahrt Richtung Varberg und erste Radtour zum Quartier im Raum Varberg.

3. Tag: Fegensee

(ca. 50 Radkilometer) Busfahrt nach Gällared und Beginn der Radtour auf einer alten Bahntrasse ent- lang des Fegensees nach Hacksvik. Busfahrt nach Jönköping am Vätternsee, wo wir Quartier beziehen. Die Herstellung von Streichhölzern hat die Stadt weit über die Grenzen Schwedens und Europas hinaus bekannt gemacht.

4. Tag: Entlang vom Vätternsee

(ca. 50 Radkilometer) Radtour entlang Südschwedens zweit- größtem See, dem Vätternsee, bekannt durch die größte Volksradtour der Welt. Die Strecke verläuft meistens direkt am See oder knapp dahinter ohne nen- nenswerte Höhenunterschiede. Der Vätternsee sorgt für vergleichsweise mildes Klima, perfekt für den Anbau von Äpfeln und anderen Obstsorten. Vorbei an zahlreichen Plantagen und kleinen Dörfern radeln wir durch die sogenannte „Toskana von Jönköping” nach Vadstena. Anschließend Busfahrt nach Linköping und Quartierbezug. Linköping ist wie Uppsala und Lund eine richtige Studentenstadt, was man an den unzähligen Fahrrädern in der Innenstadt sieht.

5. Tag: Am Götakanal

(ca. 60 Radkilometer) Busfahrt nach Berg. Hier liegt die größte Sehenswürdigkeit am Götakanal: die Schleusen von Berg verbinden den Kanal mit dem See Roxen. Sie heben oder sen- ken die Boote um 18,8 Meter zwi- schen dem Gästehafen von Berg und dem Roxensee. Nach einer Besichtigung radeln wir entlang des Roxensees und des Götakanals nach Söderköping. Blaues Wasser und bunte Holzhäuser säumen den Weg. Anschließend Busfahrt nach Nyköping und Quartierbezug.

6. Tag: Entlang der Ostsee

(ca. 60 Radkilometer) Heute unternehmen wir eine Radtour Richtung Ostsee. Vorbei an idyllischen Meeresbuchten und einsamen Wäldern erreichen wir den Gutshof Nynäs in einer wunderschönen Parklandschaft. Im Orangerie Café machen wir eine Pause. Anschließend erleben wir die ersten Eindrücke der Schärenlandschaft. Die Mischung aus schroffen Felsen, zag- hafter Vegetation und roten Häuschen findet man nur in Schweden. Sie ist für viele Schwedenurlauber der ent- scheidende Grund, immer wieder zu kommen. In Trosa verladen wir die Räder und beziehen Quartier im Raum Stockholm für 4 Nächte.

7. Tag: Radtour im Schärengarten

(ca. 55 Radkilometer) Mit der Fähre setzen wir über von Djursholm nach Frösvik bryg- ga (Fahrplanbedingt eventuell Busanreise). Danach Radtour durch den Schärengarten. Schären sind meist fla- che, felsige Inselchen, die während der Eiszeit entstanden sind und dabei vom Eis abgeschliffen wurden. Wir sehen auch die typischen, falunroten Häuschen – schwedischer geht es ja fast nicht! In Vaxholm, Kleinstadt und doch Hauptstadt der Schären machen wir die Mittagsrast. Es gibt auch eine Festung aus dem 16. Jahrhundert zu besichtigen bevor wir weiter durch den Schärengarten radeln. Rückfahrt mit dem Bus zum Hotel.

8. Tag: Stadtführung Stockholm und Wasa Museum

Heute steht eine ausführliche Besich- tigung von Stockholm auf dem Pro- gramm. Freuen Sie sich auf die „Schöne auf dem Wasser“, wie die schwedische Hauptstadt auch genannt wird. Die im- posanten Gebäude, die von Wohlstand zeugen, leuchten in der Sommersonne und vom Meer weht eine leichte Brise durch die Straßen. Wir besichtigen die Altstadt „Gamla stan“, das Schloss und das Stadthaus, das als Wahrzeichen Stockholms gilt. Skansen, das ältes- te Freilichtmuseum der Welt und das Wasa Museum mit dem Regalschiff Vasa, das bei seiner Jungfernfahrt 1628 vor dem Stockholmer Hafen sank und 1961 gehoben wurde.

9. Tag: Bootstour Schärengarten und Radtour zum Schloss Drottingholm

(ca. 20 Radkilometer) Am Vormittag haben wir die Möglichkeit eine Bootstour durch den Schärengarten zu unternehmen oder einfach die Freizeit in Stockholm zu genießen. Am Nachmittag radeln wir entlang des Mälarens, drittgrößter See Schwedens zur Insel Lovön. Dort befindet sich das Königliche Schloss Drottningholm, der private Wohnsitz der Königsfamilie, auch das schwedi- sche Versailles genannt. Nach einer Besichtigung (fakultativ) Rückfahrt mit dem Bus zum Hotel.

10. Tag: Stockholm – Trelleborg

Abreise von Stockholm Richtung Süden entlang der Ostseeküste nach Ystad. Hier besichtigen wir die Mariagatan, die Polizeistation aus Hennig Mankells Wal- lander-Krimis. Auch sonst ist die Stadt mit ihren Blumen geschmückten Häu- sern sehenswert. Am Abend Einschiffung in Trelleborg und Fährüberfahrt nach Rostock.

11. Tag: Heimreise

Wir verlassen die Fähre um 06:30 Uhr und treten die Heimreise an.

LEISTUNGEN
  • Fahrt mit Luxusbus
  • Radtransport im Spezialanhänger
  • Fährüberfahrt mit Stena Line Kiel - Göteborg (Unterbringung in Doppelkabinen)
  • Fährüberfahrt mit TT-Line Trelleborg - Rostock (Unterbringung in Doppelkabinen
  • 8 x Übernachtung mit HP
  • Stadtführungen in Göteborg und Stockholm
  • Eintritt Vasa Museum
  • Geführte Radtouren
  • Informationsmaterial
Preis pro Person € 1675,00
EZ-Zuschlag € 325,00
Einzelkabine Zuschlag € 87,00
Doppelkabine außen Zuschlag Pro Person € 25,00