Elba - Wandern am Mittelmeer unter der Sonne des Südens

Montag, 19. Oktober 2020 - Samstag, 24. Oktober 2020

Die Legende besagt, dass der Toskanische Archipel aus einem Schmuckstück entstand, das sich vom Hals der Venus, der Liebes- und Schönheitsgöttin, gelöst hat und ins Tyrrhenische Meer gefallen ist. Die berühmten Weine und die exzellente Küche, zusammen mit dem sauberen Meer, dem milden Klima, machen aus der Insel Elba ein ideales Reiseziel für alle Jahreszeiten. Sie ist auch ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Durch Steineichenwälder und dichte Macchia führen die Wege bis zu den wunderschönen Buchten oder entlang des Monte Capanne (1.019 m), dem höchsten Berg Elbas.

1. Tag: Anreise nach Elba

Anreise über den Brenner – Bozen – Verona – Bologna – Florenz – Piombino – Fährüberfahrt auf die Insel Elba – anschließend Weiterfahrt nach Marina di Campo und Zimmerbezug im ****Hotel Barracuda.

2. Tag: Küstenwanderung nach Sant Andrea

(Gehzeit ca. 4 Std.) Unsere erste Wanderung führt uns entlang einer der schönsten Küstenabschnitte Elbas. Der Wanderweg beginnt in Marciana Marina, der Ort befindet sich im Zentrum eines kleinen Golfs, umgeben von einem dichten Wald aus Kiefern, Kastanien und Eichen und führt entlang der Küste zu weiteren kleinen Orten. Diese sind schwer zu finden und teilweise nur zu Fuß erreichbar. Unser Ziel ist Sant Andrea, eine kleine Stadt mit einem wunderschönen Strand, der aus einer kleinen Sandbucht und ausgewaschenen Granitfelsen besteht.

3. Tag: Wanderung zum „Dach der Insel“ – dem Monte Capanne

(Gehzeit ca. 4,5 Std.) Die heutige Wanderung auf den höchsten Berg der Insel ist eine Herausforderung und ein Erlebnis der besonderen Art. Durch den Nadelwald des Monte Perone gelangen wir zum Monte Maolo. Vom anschließenden Kammweg genießen wir einen herrlichen Panoramablick über die Felskuppen des Calanche und des Filicaie. Der letzte steile Anstieg führt uns über Geröll von Granitplatten bis zum 1019 m hohen Gipfel des Monte Capanne. Dieser höchste Punkt der Insel belohnt uns nochmals mit einem überwältigenden Ausblick auf die Nord- und Südküste sowie auf die zerklüfte Berglandschaft unter uns. Bei klarer Sicht sieht man die Inseln Giglio, Montecristo, Pianosa und Korsika.

4. Tag: Ins Land des Granits – Rundwanderung bei San Piero

(Gehzeit ca. 4 Std.) Nach dem Frühstück beginnen wir mit unserem Wanderführer die Tour an bizarren Granitfelsen vorbei zu einem Hochplateau mit Caprilli. Weiter geht es die Südküste entlang hinab ins Tal von Pomonte. Dort folgen wir einem der wenigen Bachläufe Elbas mit einem urwaldartigen Bewuchs bis zu einem kleinen Ort an der Südwestküste.

5. Tag: Höhenweg von Rio nell’Elba nach Porto Azzurro

(Gehzeit ca. 3,5 Std.) Wir fahren mit dem Bus nach Rio nell’Elba, einer kleinen ehemaligen Bergarbeitersiedlung. Von hier aus starten wir unsere letzte Wanderung. Wir begeben uns auf den Wanderweg, welcher uns über Ostelba führt. Von dort aus erhaschen wir einen Blick über ganz Elba und bei klarer Sicht kann man auch die umliegenden Inseln bestaunen. Weiter geht es durch die blühende und duftende Macchia nach Porto Azzuro, dieses malerische Fischerdorf liegt herrlich eingebettet in der natürlichen Mola Bucht. Sowohl vom Meer als auch von Land aus sieht man schon von weitem die Anfang des 17. Jahrhunderts auf einem Felsvorsprung von den Spaniern zur Überwachung und zum Schutz der Bucht und deren Umgebung erbaute Festung Forte San Giacomo.

6. Tag: Heimreise wie Anreise
LEISTUNGEN
  • Fahrt mit Luxusbus
  • Barracuda Hotel Resort ****
  • 5 x Übernachtung mit HP
  • 2 x Fährüberfahrt
  • Willkommensgetränk
  • Geführte Wanderungen
  • Informationsmaterial
  • Bordjause am 1. Tag
Preis pro Person € 630,00
EZ-Zuschlag € 105,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen