Sehr geehrte Damen und Herrn, liebe Reisefreunde!

Es ist wieder soweit wir präsentieren unser Reiseprogramm für 2021.

Leider verfolgt uns die Pandemie immer noch, aber wir sind zuversichtlich und hoffen demnächst „Corona-frei“ reisen zu dürfen.

Selbstverständlich können Sie Ihre Wunschreise jederzeit online oder per Mail buchen. Telefonisch sind wir auch erreichbar.

Alle gebuchten Reisen können natürlich bis 3 Wochen vor Anreise kostenlos storniert werden – CORONABEDINGT !
Ansonsten gelten unsere allgemeinen Stornobedingungen.

Wir hoffen, dass wir mit der einen oder anderen Reise Ihr Fernweh wecken können.
Wir freuen uns Sie jederzeit im Bus begrüßen zu dürfen.

Bleiben Sie gesund und alles Gute,
Ihr Litzlbauer-Reisen Team

Radreise Sardinien

Freitag, 16. April 2021 - Freitag, 23. April 2021
Sardinien liegt im westlichen Mittelmeer unterhalb Korsikas und ist nach Sizilien die zweitgrößte Insel Italiens. Die Costa Smeralda - übersetzt "Smaragdküste" - ist wohl der bekannteste Küstenabschnitt Sardiniens mit zahlreichen Stränden und türkisfarbenem Meer. Die Landschaft im Inneren der Insel ist vorrangig von Hügeln und Bergen geprägt, mit einigen Bergmassiven, unter denen der Gennargentu mit seiner höchsten Erhebung, dem Punta La Marmora, herausragt. Zahlreiche Fischerdörfer und historische Altstädte laden zum Bummeln und Flanieren ein.
1. Tag: Anreise nach Livorno - Fähre

Anreise über Salzburg – Villach – Udine – Venedig – Padua – Bologna – Florenz nach Livorno - Einschiffung und Fährüberfahrt.

2. Tag: Ausschiffung in Olbia und Radtour an der Costa Smeralda

(ca. 35 Radkilometer) Nach der Ausschiffung starten wir mit unserer ersten Radtour in Olbia, es ist die viertgrößte Stadt auf Sardinien und wird auch als Tor zur Insel bezeichnet, da sie einen der bedeutendsten Häfen hat. Wir radeln entlang der zerklüfteten Smaragdküste, diese Nordostküste wurde Anfang der 60er Jahre zum elitären Ferienimperium des Aga Khans und beherbergt seit dieser Zeit „die Reichen und Schönen“. Feriensiedlungen und Ortschaften wie Liscia di Vacca, Porto Cervo und Cala di Volpe befinden sich an dem etwa 30 km langen Küstenstreifen. Unser Ziel ist der Nobelort Porto Cervo. Hier machen wir einen kleinen Rundgang und bestaunen den größten und wichtigsten Yachthafen Sardiniens. Anschließend Busfahrt zum ****Hotel Palau, Zimmerbezug und Abendessen.

3. Tag: La Maddalena Archipel

(ca. 55 Radkilometer) Wir nehmen die Fähre zur Insel La Maddalena. Das türkisfarbene, traumhafte Meer um das Inselarchipel “La Maddalena” lässt uns glauben in einem tropischen Paradies zu sein. Die Myrte, Wacholder und die Felsen aus rosafarbenem Granit, die von Wind und Wellen gezeichnet sind, charakterisieren die Inseln. Aufgrund ihrer einzigartigen Flora und Fauna wurden die Inseln des Archipels zum Nationalpark erklärt. Nach einem Bummel durch das einzige Städtchen La Maddalena entdecken wir die Hauptinsel und die Nachbarinsel Caprera per Rad.

4. Tag: Santa Teresa und Capo Testa

(ca. 55 Radkilometer) Heute erkunden wir den nördlichsten Teil Sardiniens, Santa Teresa di Gallura, dieser Ort liegt prächtig an einer Bucht gegenüber der französi- schen Nachbarinsel Korsika. An der östlichen Seite sehen wir die Bucht von Porto Longone, mit dem Yachthafen, an der westlichen den Hausstrand Rena Bianca, mit feinem Sand und blendenden Farben, nur wenige Minuten von der belebten Piazza Vittorio Emanuele entfernt. Der landschaftliche Höhepunkt der heutigen Radtour sind die durch Wind und Wasser bizarr geformten Felsen des Capo Testa. Busfahrt nach Alghero und Zimmerbezug im ****Hotel Rina.

5. Tag: Alghero und Capo Caccia

Direkt vom Hotel aus geht es mit den Rädern an der Küste entlang, um die Bucht von Porto Conte herum nach Capo Caccia. Dieses Kap ist der westlichste Punkt Sardiniens, hier prägt der 164 m hohe Leuchtturm das Landschaftsbild. Auf unserem Weg fahren wir an einem Bauernhof vorbei, um sardische Spezialitäten und Wein zu verkosten. Weiter geht es über das von Mussolini gegründete Fertilia nach Alghero zur Stadtbesichtigung und auf einen Cappuccino. Schließlich Abendessen im Hotel.

6. Tag: Das Tal der Nuraghe

(ca. 52 Radkilometer) Heute geht es ins Hinterland von Alghero, eine faszinierende Panoramatour, die in Thiesi beginnt und über Ittiri nach Olmedo führt. Wir legen einen Stopp bei den Nuraghen „Santu Antine“ ein, die prähistorischen Turmbauten der Bonnanaro-Kultur versetzen uns in eine andere Zeit. Rückfahrt ins Hotel mit dem Bus.

8. Tag: Heimreise wie Anreise

(ca. 40 Radkilometer) Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus nach Palmadula, einem kleinen Ort im Nordwesten der Insel. Von hier aus beginnen wir unsere letzte Tour, wir radeln durch weitere malerische Ortschaften nach Stintino. Dieses Städtchen soll einen der schönsten Strandabschnitte beherbergen. Bevor es mit dem Bus nach Olbia geht, genießen wir noch einen Augenblick den weißen Sandstrand und das türkisfarbene Meer. Danach Verladung der Räder und Einschiffung.

LEISTUNGEN
  • Fahrt mit Luxusbus
  • Radtransport im Spezialanhänger
  • 2 x Fährüberfahrt Livorno-Olbia mit Unterbringung in Innenkabinen
  • Frühstück an Bord
  • 2 x Übernachtung im ****Hotel Palau mit HP
  • 3 x Übernachtung im ****Hotel Rina mit HP
  • Schifffahrt Palau-Insel Maddalena
  • Imbiss bei einem Agriturismo
  • Eintritt Nuraghe Santu Antine
  • Geführte Radtouren und Informationsmaterial
Preis pro Person € 1020,00
EZ-Zuschlag € 170,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen