Sehr geehrte Damen und Herrn, liebe Reisefreunde!

Es ist wieder soweit wir präsentieren unser Reiseprogramm für 2021.

Leider verfolgt uns die Pandemie immer noch, aber wir sind zuversichtlich und hoffen demnächst „Corona-frei“ reisen zu dürfen.

Selbstverständlich können Sie Ihre Wunschreise jederzeit online oder per Mail buchen. Telefonisch sind wir auch erreichbar.

Alle gebuchten Reisen können natürlich bis 3 Wochen vor Anreise kostenlos storniert werden – CORONABEDINGT !
Ansonsten gelten unsere allgemeinen Stornobedingungen.

Wir hoffen, dass wir mit der einen oder anderen Reise Ihr Fernweh wecken können.
Wir freuen uns Sie jederzeit im Bus begrüßen zu dürfen.

Bleiben Sie gesund und alles Gute,
Ihr Litzlbauer-Reisen Team

Dolomiten-Venetien-Radtour

Mittwoch, 19. Mai 2021 - Montag, 24. Mai 2021
Die Dolomiten-Adria-Radtour führt vom Pustertal am Fuße der Dolomiten bis an die Adria. Dem Verlauf der ehemaligen Dolomiten-Bahntrasse folgend, und die Gebirgswelt der Dolomiten hinter uns lassend, nähern wir uns unserem Ziel – der Stadt Treviso. Bekannte Ziele wie Asolo oder Bassano del Grappa mit ihren mittelalterlichen Innenstädten säumen ebenso den Weg wie die malerischen Villen des Renaissance-Architekten Palladio.
1. Tag: Anreise nach Toblach und Radtour in das Cadore

(ca. 50 Radkilometer) Anreise über Salzburg – Lienz nach Toblach. Wir starten unsere Radtour leicht bergauf durch das Höhlensteintal vorbei am Dürrensee (Dreizinnenblick) bis zur Passhöhe Cimabanche. Nun geht es wieder leicht bergab in die ehemalige Olympiastadt Cortina d ́Ampezzo. Nach einem kurzen Aufenthalt radeln wir weiter auf der Trasse der alten Dolomiteneisenbahn, umgeben von den beeindruckenden Gipfeln der Dolomiten, in die Tallandschaft Cadore. Übernachtung im Raum Pieve di Cadore.

2. Tag: Venas di Cadore - Belluno

(ca. 50 Radkilometer) Radtour durch das Boitetal auf dem neu angelegten Radweg nach Longarone. Diese Stadt wurde nach einem Felssturz in den Stausee durch eine Flutwelle überschwemmt und in kürzester Zeit wieder aufgebaut. Wir radeln weiter durch das Tal der italienischen „Gelati“- Hersteller nach Belluno. Die Stadt hat im Schutz der Dolomiten und Voralpen ihren ursprünglichen Charakter erhalten. Übernachtung im Zentrum. Nach dem Abendessen kann man noch in aller Ruhe die Architektur vergangener Epochen genießen, die mittelalterlichen Porta Rugo, den Domplatz mit dem Palazzo dei Rettori, die Kathedrale und den Palazzo dei Giuristi.

3. Tag: Feltre - Bassano del Grappa

ca. 55 Radkilometer) Busfahrt nach Feltre, einer Renaissancestadt aus dem 16. Jahrhundert. Zahlreiche schöne Palazzi mit verblassten Fresken säumen die Hauptachse, die in der Piazza Maggiore auf einem fast bühnenähnlichen Platz endet. Nach einer Besichtigung starten wir die Radtour. Durch die Hügellandschaft dieser Region gelangen wir in das Brentatal und erreichen die Stadt Bassano del Grappa. Den Namen Grappa hat die Stadt zwar vom Monte Grappa, aber einen guten, wohlverdienten Schnaps kann man nach Erreichen des heutigen Tageszieles trotzdem genießen. Übernachtung.

4. Tag: Bassano del Grappa – Treviso

(ca. 60 Radkilometer) Nach dem Frühstück starten wir unsere Radtour von Bassano del Grappa und erreichen auf Nebenstraßen Asolo. Zahlreiche Künstler und Staatschefs nutzen immer noch das kleine Städtchen als Quelle der Inspiration und zur Erholung. Nach einer Pause geht es weiter Richtung Treviso. Unseren Weg säumen einige Villen des Architekten Palladio. Quartierbezug im Raum Treviso.

5. Tag: Die Villen des Brentakanals

(ca. 30 Radkilometer) Busfahrt nach Fusina und Beginn der Radtour entlang des Kanals, vorbei an fast verfallenen und neu renovierten Villen. Diese sind Zeugen der glanzvollen Vergangenheit der Seerepublik Venezia. Ein Höhepunkt ist die Villa Pisano mit ihrem sehenswerten Garten. Kurz vor Padua verladen wir die Räder und fahren mit dem Bus zum Hotel. Nach einer Erfrischungspause Zugfahrt nach Venedig. Rundgang und Abendessen in der Lagunenstadt.

6. Tag: Treviso und Heimreise

(ca. 25 Radkilometer) Busfahrt nach Treviso mit ihren herrlichen Palästen auf der Piazza dei Signori und den verzweigten Wasserläufen. Nach einer Besichtigung der Stadt, machen wir eine Radtour entlang des Sile. Der Radweg führt an einem beeindruckenden Friedhof halbversenkter Lastkähne vorbei. Am Fluss entlang und vorbei an zahlreichen venezianischen Villen erreichen wir Casale sul Sile. Anschließend Heimreise über Udine und Villach.

LEISTUNGEN
  • Fahrt mit Luxusbus
  • Radtransport im Spezialanhänger
  • 5 x Übernachtung mit Frühstück
  • 2 x HP
  • 1 x HP inkl. Wein und Wasser
  • 1 x HP inkl. Wein, Wasser und Kaffee
  • Geführte Radtouren
  • Informationsmaterial
Preis pro Person € 710,00
EZ-Zuschlag € 160,00
Bettensteuer siehe Allg. Reisebedingungen
Zugfahrt Venedig nicht inkludiert
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.