Donaudurchbruch & Karpaten

Samstag, 9. Juli 2022 - Freitag, 15. Juli 2022
Die Karpaten verlaufen insgesamt durch acht verschiedene Länder und haben eine Gesamtlänge von ca. 1.500 km. Der Gipfel namens Varful Moldoveanu in den Fagarascher Bergen ist 2.544 m hoch und somit der höchste Punkt der Karpaten in Rumänien. Die Rumänischen Karpaten sind in drei Gruppen unterteilt: West-, Süd- und Ostkarpten, und ca. 204 Millionen Jahre alt. Der Naturpark Eisernes Tor ist der Donaudurchbruch im Banater Gebirge. Südlich der Donau ist Serbien, nördlich Rumänien, der Fluss ist hier die Landesgrenze. Interessant ist, dass sich der Name Eisernes Tor für den Donaudurchbruch schon vor der Eroberung dieses Gebiets durch die Osmanen durchgesetzt hatte und sogar schon ins Deutsche eingegangen war.
1. Tag: Anreise nach Timisoara

Anreise über Wien – Budapest nach Timisoara (Temeschburg). Anschließend Zimmerbezug und Abendessen im ***Hotel Aurelia.

2. Tag: Herkulesbad – Ranca

(ca. 55 Radkilometer) Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus nach Baile Herculane (Herkulesbad) unweit der Grenze zu Serbien, hier befindet sich der älteste Kurort Rumäniens. Schon die Römer haben die Heilquelle genutzt, unter den Habsburgern ist das Städtchen zu einem der bedeutendsten Kurorte des Reiches geworden. Von hier aus radeln wir entlang der Donau bis nach Dorbeta Turnu Severin. Direkt am Flussufer befinden sich die Ruinen des Damascus, einem berühmten römischen Architekten. Er erbaute im Jahr 103 die Trajansbrücke. Anschließend Busfahrt nach Ranca, Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

3. Tag: Transalpina – Broos – Sebes

(ca. 62 Radkilometer) Die heutige Radtour beginnen wir am höchsten Punkt der Transalpina, es ist die höchstgelegene Straße Rumäniens, die durch die Karpaten führt. Von hier aus radeln wir hinunter bis nach Hateg, einem kleinen für das Gebiet charakteristischen Dorf. Schließlich machen wir mit dem Bus eine Rundfahrt in Orastie/ Broos. Erwähnt wurde die Stadt bereits 1224 im Goldenen Freibrief des ungarischen Königs Andreas II., der grundlegenden Urkunde, die den deutschen Einwanderern (Siebenbürger Sachsen) ihren rechtlichen Sonderstatus verlieh. Nachmittags Ankunft in Sebes. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Sibiu – Tapu – Baasen

(ca. 54 Radkilometer) Bustransfer nach Sibiu/Hermannstadt, hier werden wir den Großen und Kleinen Ring kennenlernen mit den verschiedensten Handels- und Handwerkhäusern, sowie auch die Lügenbrücke. Danach Besuch der evangelischen Kathedrale, jetziger Sitz der Bischöfe, wo auch der Sohn Draculas, Mihnea der Böse, begraben ist. Wir radeln weiter über die sächsischen Dörfer bis nach Baasen. Quartierbezug und Abendessen im ***Hotel Casa Bazna.

5. Tag: Elisabethstadt – Pratei – Mediasch

(ca. 48 Radkilometer) Vom Hotel aus starten wir die erste Etappe bis nach Elisabethstadt. Bewundernswert ist das Schloss Apafi. Daraufhin radeln wir weiter zum nächsten Highlight nach Pratei, wo man die Kirchenburg aus den 14. Jh. besichtigen kann. Schließlich treten wir den letzten Teil der Strecke an bis nach Medias, auch hier gibt es eine Sehenswürdigkeit: die Margaretenkirche. Nachmittags Ankunft in Baasen. Es erwartet uns ein typisches rumänisches Abendessen mit Folkloremusik. Dieser Abend lässt uns in die kulturelle Welt der Rumänen eintauchen.

6. Tag: Kokelburg – Thorenburg – Klausenburg

(ca. 51 Radkilometer) Unsere letzte Radstrecke beginnt vom Hotel. Den ersten Stopp machen wir in Boian, um die Kirchenburg zu besichtigen. Weiter radeln wir über Kokelburg bis nach Turda. In Turda befindet sich das gleichnamige Salzbergwerk „Salina Turda“, welches eine Besichtigung wert ist. Von hier aus geht es weiter über Cluj nach Klausenburg. Es ist ein Städtchen mit regem Kulturerbe. Sehenswert sind die Spiegelgasse, die römisch-katholische Piaristenkirche und die orthodoxe Kirche. Von den alten Befestigungsanlagen sind nur noch Reste von der Ringmauer und Zitadelle zu sehen. Anschließend verladen wir die Räder und Bustransfer nach Oradea. Zimmerbezug und Abendessen im ***Hotel Iris.

7. Tag: Heimreise wie Anreise
LEISTUNGEN
  • Fahrt mit Luxusbus
  • Radtransport im Spezialanhänger
  • 6 x Übernachtung mit HP in guten Mittelklassehotels
  • Geführte Radtouren
  • Informationsmaterial
Preis pro Person € 790,00
EZ-Zuschlag € 90,00
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.