Radeln auf den Inseln des Archipels Kvarner Bucht

Samstag, 17. September 2022 - Mittwoch, 21. September 2022
Große Anziehungskraft besitzen die Inseln der Kvarner Bucht, allen voran die größte kroatische Insel Krk, die eine Brücke zum Festland verfügt. Weiter westlich erstreckt sich Cres, die zweitgrößte Insel der Region, die im Süden mit der kleineren Insel Losinj durch eine Brücke verbunden ist. Die Insel Rab wartet mit einer der schönsten Hafenstädte der gesamten Region auf uns.
1. Tag: Anreise und Radtour Fuzine – Selce

(ca. 31 Radkilometer) Anreise nach Novi Vinodolski über Villach und Rijeka. Start der Radtour in Fuzine – ein strategisch wichtiger Ort in der Region Gorski Kotar, durch den alle Straßen verlaufen, die Zentralkroatien und die Kvarner Bucht verbinden. Dieses Bergdorf mit mediterraner Atmosphäre wird uns gewiss bezaubern. Weiter geht es immer leicht bergab bis zu unserem Hotel in Selce.

2. Tag: Omisalj – Vrbnik – Krk – Malinska

(ca. 58 Radkilometer) Heute lernen wir die größte Insel in Kroatien kennen. Wir fahren mit dem Bus auf die Insel Krk, die mit einer Brücke mit dem Festland verbunden ist. In Omisalj steigen wir auf die Räder und es geht bis Cizici. Hier gibt es eine Naturfango-Bucht mit Bademöglichkeit. Es geht weiter durch das Weinanbaugebiet des berühmtesten Weißweines Zlahtina und in die Piratenstadt Vrbnik. Nach einer Mittagsrast mit Weinverkostung und Imbiss radeln wir weiter zur Hauptstadt Krk, wo wir eine Kaffeepause einlegen. Über den Westteil der Insel radeln wir zum beliebten Ferienort Malinska und beenden unsere Radtour. Rückfahrt mit dem Bus zum Quartier.

3. Tag: Insel Rab

(ca. 53 Radkilometer) Busfahrt entlang der Küste der Kvarner Bucht und Fährüberfahrt auf die Insel Rab. In Barbat starten wir unsere Radtour. Entlang schöner Strände radeln wir in die Hafenstadt Rab. Die schönste Kleinstadt Kroatiens fasziniert mit engen Gässchen, den Glockentürmen und exponierter Lage auf einem Felsrücken, der als schmale Halbinsel ins Mittelmeer hinausragt. Die alten Befestigungsmauern sind teilweise erhalten und geben der Stadt ein besonderes Flair. Nach der Stadtbesichtigung radeln wir Richtung Kampor bis Supetarska Draga – einer der ältesten Orte auf der Insel Rab. Nach einer Mittagsrast geht es weiter der Küste entlang nach Lopar – bekannt durch seinen einzigartigen Sandstrand. In Mundanije Fährüberfahrt und Rückfahrt mit dem Bus zum Quartier.

4. Tag: Insel Cres – Valun

(ca. 44 Radkilometer) Mit dem Bus fahren wir auf die Insel Krk bis nach Valbiska, von dort gelangen wir mit der Fähre auf die Insel Cres. Start der Radtour in Osor, dort sehen wir u. a. den Bischofspalast, das Rathaus, enge gepflasterte Gassen, Überreste der alten Stadtmauern in denen man die altertümliche Geschichte sofort erahnen kann. Wir besteigen wieder unsere Räder und fahren vorbei am Vranjsko Jezero (Vrana See). Der Süsswassersee hat herrlich blaues Wasser und ist das Trinkwasserreservat der Inseln Cres und Lošinj. Weiter geht’s nach Valun, dem Drehort der deutsch-österreichischen Fernsehserie "Der Sonne entgegen". Der malerische Fischerort Valun befindet sich im Schutz des Gebirges Pernat. Nach einem Aufenthalt radeln wir weiter zur Inselhauptstadt Cres. Besichtigung des wunderschönen Ferienortes mit seinem Marina Hafen. Rückfahrt mit der Fähre und anschließend mit dem Bus zum Quartier.

5. Tag: Heimreise Novi Vinodolski

Am Vormittag können wir noch das Meer genießen oder in der Stadt bummeln. Gegen Mittag treten wir die Heimreise an.

LEISTUNGEN
  • Fahrt mit Luxusbus
  • Radtransport im Spezialanhänger
  • 4 x Übernachtung mit HP im ****Hotel Lisanj
  • Hallenbad und Außenpool
  • Stadtführung laut Programm
  • Fährüberfahrten laut Programm
  • Weinverkostung
  • Geführte Radtouren
  • Informationsmaterial
Preis pro Person € 595,00
EZ-Zuschlag € 75,00
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.